Tortenpräsenz in Film und Fernsehen

Wie auch im realen Leben, in dem wir in ungeschnittener Rohfassung von einem Meilenstein zum nächsten rutschen, ist es auch in der retuschierten Filmszene nahezu unmöglich, mit einer Torte etwas Unangenehmes oder gar Negatives zu assoziieren. Viele schöne und oft romantische Filmmomente ergaben sich aus einem Anlass heraus, an dem eine Torte nicht fehlen durfte.

[IMAGE=bRJqLrfK6tGX.jpg]

Nehmen wir doch einmal die Präsenz der Hochzeitstorte in Filmen als Beispiel. Eine Torte darf bei einer Hochzeit einfach nicht fehlen – diese Regelung ist ein ungeschriebenes Gesetz, und während es durchaus vorkommt, dass in einigen Gebieten der Welt die Hochzeitstorte durch diverse andere Traditionen und Bräuche verdrängt wird, ist sie bei uns schlichtweg nicht wegzudenken.

[IMAGE=fhIFnvbs9nHR.jpg]

Hochzeitstorten und Komödien

Oft begleiten die Zuschauer die Protagonisten dabei, wie sie ihre Hochzeitstorte aussuchen, wie es zum Beispiel in dem Film Fast verheiratet besonders ausgiebig der Fall war. In diesem Film, der 2012 in die Kinos kam, nahm Jason Segel die Zuschauer auf eine Hochzeitsvorbereitungstour der Extraklasse mit. Wer ihm beim Aussuchen einer Hochzeitstorte zusehen kann, ohne dass ihm das Wasser im Mund zusammenläuft, taucht ganz offensichtlich nicht tief genug in die Filmwelt hinein.

Wem jedoch eine der dargestellten Torten besonders zugesagt hat, dem steht es frei, sich eine Torte nach diesem Ebenbild fertigen zu lassen. Und wie wundervoll ist es, dass Du Dir Deine Torte wie Du sie möchtest ganz nach den eigenen Wünschen verzieren lassen kannst.

Doch in den meisten Szenen, die uns alle zum Lachen brachten, war die Hochzeitstorte bereits gebacken, verziert und passend platziert. So durfte sich Sandra Bullock während der Dreharbeiten zu 28 Tage, der im Jahr 2000 erschienen war, in die Torte ihrer Filmschwester werfen.

Und niemand könnte je die Szene aus der American Pie Filmreihe vergessen, in der Jason Biggs’ Filmcharakter seine unerwünschte Körperbehaarung versehentlich auf der Hochzeitstorte verteilte, und sie damit sowohl ungenießbar als auch unansehnlich machte.

Geburtstagstorten der besonderen Art

Natürlich dürfen Torten auch an Geburtstagen nicht fehlen. Ob wir sie mit Freunden und Familie genießen oder uns ein Törtchen ganz für uns allein gönnen – sie sind in den meisten Fällen jährlich vertreten und selbstverständlich verzichtet dadurch auch die Filmindustrie nicht auf sie.

Wer sich zum Beispiel den Zeichentrickfilm rund um die Geschichte von Dornröschen aus dem Jahr 1959 angesehen hat, der weiß, dass auch eine Geburtstagstorte, die etwas schief gegangen ist, das Herz erfreuen kann. So musste nämlich die Torte zu Auroras sechzehntem Geburtstag ohne magische Hilfe von einer Fee, die sonst sehr regelmäßig auf Magie zurückgreift, gebacken werden.

Und wenn wir schon bei dem Thema Magie sind, darf man an dieser Stelle auf keinen Fall vergessen, wie viel Freude die erste Geburtstagstorte Harry Potter bereitet hat, als er sie von dem Riesen Rubeus Hagrid in Harry Potter und der Stein der Weisen geschenkt bekommen hat.

Was wir von der Filmindustrie natürlich auch sehr oft zu sehen bekommen, sind die typischen Geburtstagstorten, die zwischen Mitarbeitern im Büro geteilt werden, wenn einer von ihnen seinen Geburtstag feiert.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.